Hochzeitsspiele-abc.de
Hochzeitsspiele für die Hochzeit

Menü
Himmelslaternen Hochzeit

Chinesische Wunschlaternen

Himmelslaterne, Skylaterne, Skyballons - so werden die Laternen noch bezeichnet die ursprünglich aus Asien stammen. Hier glaubt man, dass diese kleine und leichte Papierlaterne die Träume und Wünsche der Menschen in den Himmel trägt und diese somit in Erfüllung gehen mögen. Dieser schöne Brauch ist mittlerweile auch in Europa angekommen und wird auf vielen Hochzeiten für das Brautpaar organisiert.

Die Gäste der Hochzeit schreiben Wünsche fürs Brautpaar oder auch eigene Wünsche mit einem Filzstift auf die Laternen. Danach begeben sich alle ins Freie um die Himmelslaternen steigen zu lassen. Unter jedem Skyballon befindet sich ein wenig Brennpaste, diese wird entzündet und durch die warme aufsteigende Luft fängt der Ballon langsam an zu schweben. Der beste Effekt wird im Dunkeln oder in der Dämmerung erzielt. Es sieht einfach himmlisch aus, wenn die Skyballons immer höher und höher steigen. Wer die Möglichkeit hat Musik im Freien abzuspielen, kann die ganze Aktion mit Musik untermalen, dass verstärkt noch einmal den romantischen Effekt.

Da es durch die Laternen immer wieder zu Bränden gekommen ist, gibt es in einigen Bundesländern Auflagen oder sogar Verbote, was das steigen lassen der Wunschlaternen betrifft. Informieren Sie sich vor dem Kauf der Laternen, am besten beim Veranstaltungsort der Hochzeit. Die Betreiber können Ihnen sicher alle Fragen beantworten und es kommt nicht am Tag der Hochzeit zu einer unschönen Situation.

Eine Alternative zu den Wunschlaternen sind Luftballons mit Wunderkerzen. Dazu müssen die Luftballons mit Helium gefüllt werden und die Wunderkerze an einem Strick ca. 15cm unterhalb des Luftballons befestigt werden. Auf den Ballon kann man auch sehr gut mit einem Filzstift schreiben und die Wunderkerzen lassen sich mit einem Sturmfeuerzeug schnell entzünden.

Der Grund warum die Wunschlaternen verboten sind und die Luftballons mit Wunderkerzen erlaubt, liegt an der Brennzeit. Die Wunderkerzen brennen in kurzer Zeit ab und sind dann auch nicht mehr heiß. Die Brennpaste brennt hingegen viel länger, so dass es passieren kann, dass eine Wunschlaterne Feuer fängt, wenn sie durch den Wind auf einer Scheune oder in einem Baum landet.